Zebramuster Africa Motiv

Petras Geschichten

 

Inangas Erziehung

Gizmo

Bakano

Unser erstes Agilityturnier

Unsere Fiffikus-Hundeschule hat im September 2001 ein inoffizielles Agilityturnier für die Hundeschulteilnehmer durchgeführt. Im Frühjahr hatten wir mit unserer Gruppe begonnen, die Gerätearbeit aufzubauen. Inanga hatte daran natürlich erheblich mehr Spaß als an der Unterordnung. Sie wusste recht schnell, was an den einzelnen Geräten von ihr erwartet wurde. Allerdings hatten wir wieder unser altbekanntes Problem, sobald wir uns häufiger hintereinander mit einem Gerät beschäftigten. Mussten wir z.B. eine Folge von Hürden überspringen, gab es spätestens nach dem zweiten Durchlauf eine totale Verweigerung. Ein schönes Bild davon gibt es auf der Fotoseite "Hundeschule". Großes Gelächter im Hintergrund, auch Inanga glotzt voller Freude den Ball an und mir fällt dazu wirklich nichts mehr ein.

Bei unserer Generalprobe -wir hatten die Vorübungen mit Inanga schon erheblich gekürzt- blieb sie schon vor der ersten Hürde stehen und war durch nichts zu bewegen IRGENDETWAS zu tun.
Gegen jegliche Vernunft nahm ich an dem Turnier trotzdem teil, schließlich war es ein Spaßturnier und irgendjemand muss ja dafür sorgen, dass die Zuschauer auch lachen können.

Aber wieder einmal überraschte Inanga mich total. Sie lief den Parcours in einem für sie wirklich hohen Tempo und machte trotz meiner Nervosität und bestimmt nicht optimaler Führung nur einen Fehler, der eigentlich noch erfreulich war: sie war mit soviel Schwung auf den Tisch gesprungen, dass sie auf der anderen Seite wieder runterrutschte.

Mit dieser Leistung belegten wir noch den 3. Platz. Damit hatte nun wirklich keiner gerechnet; ich am allerwenigsten.

 

schnelle faehrte
.